Kursdetails

    SEMINAR-NR. A2-732A/19

    ZusammenDenken: Ansätze und Methoden im Bereich der primären Radikalisierungsprävention - Fokus Gender

    Wann
    10.10.2019, 14:00 Uhr - 11.10.2019, 13:00 Uhr
     
    Zielgruppe
    AWO-Fachkräfte im Vorhaben Respekt Coaches der Jugendmigrationsdienste
     
    Leitung
    Knoll, Regina / Hecking, Dr. Britta
     
    Zuständig
    Dr. Peter Widmann
     
    Ort
    WeiberWirtschaft eG, Berlin
     
    TN-Beitrag
    Seminar ist kostenlos inkl. Seminarverpflegung, ohne Übernachtung
     

    Im Rahmen des Workshops stellen wir den Teilnehmer*innen unseren Ansatz, Themen und Methoden primärer Prävention im Themenfeld religiös begründeter Radikalisierung vor. Die von uns entwickelten Methoden richten sich an Jugendliche ab 14 Jahren und sind für die Anwendung in der schulischen- und außerschulischen Bildungsarbeit geeignet. Entwickelt und erprobt wurden die Methoden von Mitarbeiter*innen der KIgA in Zusammenarbeit mit Kreuzberger Schulen und durch die Einbeziehung von Peer-Teamer*innen. Da sich die primäre Prävention an alle Jugendlichen richtet, haben wir einen intersektionalen Ansatz bei der Behandlung des Themas Gender gewählt. Die Mehrheit der Jugendlichen distanziert sich zwar von extremistischen Ideologien. Bestimmte Diskurse, Topoi und Deutungen aus autoritären Weltbildern sind aber auch unter Jugendlichen verbreitet. Dazu gehören unter anderem auch autoritäre Geschlechterbilder. Die Methoden behandeln aber nicht explizit Geschlechterbilder wie sie bspw. im religiös bedingten Extremismus zu finden sind. Vielmehr geht es um die Sensibilisierung gegenüber der Reproduktion bestimmter Geschlechterrollen in Jugendkulturen allgemein sowie um ein Aufzeigen vielfältiger Geschlechteridentitäten. Wir präsentieren Möglichkeiten, um aktiv gegen stereotype Darstellungen einzustehen. Bestandteile der Fortbildung: - Vorstellung unseres Präventionsansatzes mit Bezug auf Identität und Zugehörigkeit, Migrationsgesellschaft, Ausschlüsse und Diskriminierung - Input zu den Themen Gender und Intersektionalität - Erprobung von Methoden zum Thema Gender und Jugendkulturen

     
    Veranstaltungen Juli 2019
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5 6 7
    8 9 10 11 12 13 14
    15 16 17 18 19 20 21
    22 23 24 25 26 27 28
    29 30 31
       
    SEMINAR-NR. I6-580 /19
    Psychisch erkrankte Eltern und ihre Kinder
    Die Mitarbeiter*innen aus Einrichtungen und... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-731A/19
    Verstehen und Handeln: Umgang mit türkeibezogenen Konflikten an Schulen
    Die Fortbildung setzt sich mit der Identifikation... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-715A/19
    JMD Fortbildungsreihe NRW - Workshop: Netzwerkarbeit
    Jugendmigrationsdienste begleiten und... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-690A/19
    FAQ Room - Bundesteilhabegesetz
    Das Bundesteilhabegesetz produziert eine ganze... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-800 /19
    Grundlagen und neue Entwicklungen im SGB II
    Ein Gesetz kommt nicht zur Ruhe. Nicht nur die... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-773A/19
    Familiennachzug von Geflüchteten
    Vielen Geflüchteten, sei es während des... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-743 /19
    Ausländer- und sozialrechtliche/Aufenthaltsrechtliche Beratung für Drittstaatsangehörige
    Der Schwerpunkt dieses Seminarangebotes liegt auf... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-386 /19
    DHW-Unterstützungsworkshop: DHW Konzept- und Antragstellung im Bereich der Quartiersentwicklung
    Um neue*n Antragsteller*innen im Bereich... weiter..
    Download Programm 2019

     

    Download AWO qualifiziert 2019 Migration