Kursdetails

    SEMINAR-NR. A1-688A/19

    Bundesteilhabegesetz: Personal- und Vertragsrecht

    Wann
    30.04.2019, 09:00 Uhr - 30.04.2019, 17:00 Uhr
     
    Zielgruppe
    Betriebsräte, Leitungsverantwortliche, Verantwortliche für die Leistungsvereinbarungen Verantwortliche in der Personal- und Dienstplanung Verantwortliche in der Assistenzplanung
     
    Leitung
    Stengler, Karl / Hohage, Reinhold / Harbeck, Rüdiger / Kühlhorn, Hartwig
     
    Zuständig
    Cordula Schuh
     
    Ort
    Kompetenzzentrum am Mühlenhof, Rastede
     
    TN-Beitrag
    420 € inkl. Seminarverpflegung, ohne Übernachtung
     

    Von der ICF-orientierten Bedarfsermittlung über die Dienstplanung zum Arbeitsvertrag; die Umsetzung in Leistungs- und Vergütungsvereinbarungen sowie in Wohn- und Betreuungsverträgen Mit dem Bundesteilhabegesetz (BTHG) ist die Zeit der primären Defizitorientierung vorbei, zumindest wenn es den bisherigen stationären Sektor angeht, dessen Strukturgrenze leistungsrechtlich zunehmend aufgelöst wird. Mit der ICF-Orientierung beginnt eine andere Sicht; es ist die individuelle Betrachtung danach, was durch was ausgelöst, gehindert, befördert, erleichtert, besser wird oder werden kann. Auf diesen individualisierten, dem BTHG im Kern eigenen, den Menschen mit seinem persönlichen Netzwerk entsprechenden Fokus benötigt derjenige, der entsprechende Assistenzleistungen vereinbaren und erbringen will, und gleichzeitig zukunftsfähig bleiben möchte, personelle, strukturell abgesicherte Antworten. Wo Fachleistungen unterschiedlichster Profession zusammenkommen, wo Interessen der beteiligten Personen aufeinanderstoßen, braucht es weiterentwickelte Personalinstrumente. In diesen müssen sich die unterschiedlichen, vielleicht divergierenden Interessen wiederfinden. Feiert die kapazitätsorientierte, variable Arbeitszeit den Einzug in die Soziale Arbeit? Ist Flexibilisierung die Antwort? Sind geteilte Dienste nun angesagt? Stehen die bisherigen Betriebsvereinbarungen wie ein Fels in der Brandung? Wird das stationäre System in der Personalplanung weitergeführt? Enthalten meine neuen Leistungsvereinbarungen BTHG-konforme Antworten? Viele Fragen und neue Möglichkeiten. Das wollen wir miteinander auf der Grundlage individueller Assistenzansprüche auf der Basis der vorgenommenen Assistenzplanungen erarbeiten. Diese sollen von den Teilnehmern vorher übermittelt und damit Grundlage des Diskurses werden.

     
    Veranstaltungen Dezember 2018
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2
    3 4 5 6 7 8 9
    10 11 12 13 14 15 16
    17 18 19 20 21 22 23
    24 25 26 27 28 29 30
    31
       
    SEMINAR-NR. A1-011 /19
    Jahrestagung: AWO Suchthilfe und Wohnungslosenhilfe
    Die Themen der regelmäßig stattfindenden... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-013 /19
    3. AWO Austausch-und Vernetzungstagung der Quartiersentwickler*innen
    Zwischen 2012 und 2018 initiierten die... weiter..
    SEMINAR-NR. A6-557 /19
    Begleitung von traumatisierten Kindern und Jugendlichen in der Jugendhilfe
    "Jan flippt immer wieder aus und Sara ist manchmal... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-383 /19
    Aktion Mensch: Fördermöglichkeiten und hilfreiche Instrumente aus dem Projektmanagement für eine erfolgreiche Antragstellung
    Sie haben eine Idee, planen eine kleine Aktion... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-684 /19
    FAQ Room - Bundesteilhabegesetz
    Das Bundesteilhabegesetz produziert eine ganze... weiter..
    SEMINAR-NR. A7-270A/19
    Medienarbeit mit Freiwilligen - Der Handyfilm
    Das Smartphone ist das von Jugendlichen am meisten... weiter..
    SEMINAR-NR. I4-950 /18
    Energieeinsparen in Gebäuden - Praktisches Anwenderwissen für
    Hausmeister*innen (Angebot für eine Inhouseschulung)
    Durch eine richtige Bedienung von Anlagen sowie... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-780A/18
    Politische und rechtliche Rahmenbedingungen der Beschäftigung von Drittstaatsangehörigen und EU-Bürger*innen
    Beratungsarbeit mit und für Migranten*innen steht... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-385A/18
    Aufbauseminar Motivierende Gesprächsführung. Förderung von Veränderungsbereitschaft
    Die Motivierende Gesprächsführung ist ein... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-662A/18
    DHW-Unterstützungsworkshop: DHW Konzept- und Antragstellung im Bereich der Quartiersentwicklung
    Um neue*n Antragsteller*innen im Bereich... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-470 /18
    Kinderstube der Demokratie
    Qualifizierung von Multiplikator*innen für Partizipation in Kitas - Reihe F
    In Kooperation mit der Fachhochschule Kiel, Reihe... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-210 /18
    Ausbildung zum*zur Qualitätsmanager*in
    Qualitätsmanager*innen können in allen... weiter..
    Download Programm 2019