Kursdetails

    SEMINAR-NR. A3-187 /19

    Agil führen - stabil und flexibel sein

    Wann
    17.06.2019, 14:00 Uhr - 19.06.2019, 13:00 Uhr
     
    Zielgruppe
    Führungskräfte aus allen Bereichen mit Personalverantwortung
     
    Leitung
    Hradetzky, Gabriele
     
    Zuständig
    Karin Kunert
     
    Ort
    Europäische Akademie Berlin
     
    TN-Beitrag
    420 € (Externe: 480 €) inklusive Unterkunft und Verpflegung
     

    Die Arbeitswelt 4.0 fordert eine höhere Veränderungsgeschwindigkeit, mehr Flexibilität und ein radikales Umdenken. Sie bringt tiefgreifende Veränderungen, die alle Bereiche und Prozesse des Unternehmens betreffen. In diesem Veränderungsprozess kommt der Führungskraft eine besondere Bedeutung zu. Zum einen muss sie aktiv eine Gestaltungsrolle übernehmen und als Vorbild vorausgehen, zum anderen ist sie selbst durch Veränderungen betroffen. Die Führungskraft muss in einem unsicheren Umfeld, Chancen erkennen, Entscheidungen treffen und Verantwortung an die Mitarbeiter*innen abgeben. Hierzu braucht sie eine hohe Flexibilität und Stabilität, Lösungskompetenz sowie ein hohes Vertrauen in die Selbstorganisationsfähigkeit ihres Teams. Im Fokus dieses Workshops stehen zwei Aspekte: 1. die Agilität als innere Haltung 2. der Mensch mit seinem Bedürfnis nach Sinnhaftigkeit Beide Punkte tragen wesentlich dazu bei, Stabilität und Flexibilität, Motivation, Verantwortung und Leistungsbereitschaft von Führungskräften und Mitarbeitern zu steigern und einen konstruktiven Prozess in der Zusammenarbeit auszulösen. In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie als Führungskraft Rahmenbedingungen schaffen, die es Ihnen und Ihren Mitarbeiter*innen ermöglichen, in einem unbekannten Terrain eigenverantwortlich, leistungsstark und motiviert Neues auszuprobieren. Inhalte: - Agilität als innere Haltung - Das Kernverständnis von Agilität - Wesentliche Aspekte der Agilen Haltung - Begegnung auf Augenhöhe - Führen durch Vorbild - Veränderungsbereitschaft - Selbstführung und Reflexion Agil führen bedeutet Sinnentwicklung - Motivation und Leistungsstärke durch sinnhafte Arbeit - Die Sinntheorie von Viktor Frankl - Die eigenen Sinn- und Werthaltungen reflektieren - Sinnvolle Zusammenarbeit im Team fördern Agiles Mindset aufbauen - Mehr führen, weniger managen - Konzentration auf das Wesentliche - Mit Ungewissheit und Unvorhersehbarkeit umgehen - Neues ausprobieren - Mitarbeiter stärkenorientiert fördern - Selbstbestimmung, -verantwortung und -entscheidung fördern - Authentisch, wertschätzend und verbindlich kommunizieren - Konflikte konstruktiv bewältigen - Gesundes Gleichgewicht zwischen verschiedenen Anforderungen

     
    Veranstaltungen Juli 2019
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5 6 7
    8 9 10 11 12 13 14
    15 16 17 18 19 20 21
    22 23 24 25 26 27 28
    29 30 31
       
    SEMINAR-NR. I6-580 /19
    Psychisch erkrankte Eltern und ihre Kinder
    Die Mitarbeiter*innen aus Einrichtungen und... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-731A/19
    Verstehen und Handeln: Umgang mit türkeibezogenen Konflikten an Schulen
    Die Fortbildung setzt sich mit der Identifikation... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-715A/19
    JMD Fortbildungsreihe NRW - Workshop: Netzwerkarbeit
    Jugendmigrationsdienste begleiten und... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-690A/19
    FAQ Room - Bundesteilhabegesetz
    Das Bundesteilhabegesetz produziert eine ganze... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-800 /19
    Grundlagen und neue Entwicklungen im SGB II
    Ein Gesetz kommt nicht zur Ruhe. Nicht nur die... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-773A/19
    Familiennachzug von Geflüchteten
    Vielen Geflüchteten, sei es während des... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-743 /19
    Ausländer- und sozialrechtliche/Aufenthaltsrechtliche Beratung für Drittstaatsangehörige
    Der Schwerpunkt dieses Seminarangebotes liegt auf... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-386 /19
    DHW-Unterstützungsworkshop: DHW Konzept- und Antragstellung im Bereich der Quartiersentwicklung
    Um neue*n Antragsteller*innen im Bereich... weiter..
    Download Programm 2019

     

    Download AWO qualifiziert 2019 Migration