Kursdetails

    SEMINAR-NR. A1-803 /19

    Zugang zum Recht: Teilhabe- und Gesundheitsleistungen für geflüchtete Menschen mit Behinderungen vor, während und nach dem Asylverfahren

    Wann
    06.05.2019, 12:30 Uhr - 07.05.2019, 13:00 Uhr
     
    Zielgruppe
    In der Migrations- und Flüchtlingssozialarbeit haupt- und ehrenamtlich Beschäftigte, Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe und Behindertenhilfe. Solide Kenntnisse des Aufenthaltsrechts sind Voraussetzung für eine Teilnahme.
     
    Leitung
    Dr. Weiser, Barbara
     
    Zuständig
    Cordula Schuh
     
    Ort
    AWO Tagungszentrum Haus Humboldtstein, Remagen-Rolandseck
     
    TN-Beitrag
    190 € (Externe: 220 €) inklusive Unterkunft und Verpflegung
     

    Seit April 2016 unterstützt der AWO Bundesverband die vom BMFSFJ und UNICEF initiierte gemeinsame Initiative zum Schutz von geflüchteten Menschen in Gemeinschaftsunterkünften. Beteiligte Einrichtungen verpflichten sich, einrichtungsinterne Schutzkonzepte auf der Grundlage der in der Initiative entwickelten Mindeststandards für Flüchtlingsunterkünfte zu entwickeln und Schulungen für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen anzubieten, die die Umsetzung des Schutzkonzeptes fördern (Mindeststandard 2). Auch unterstützt die AWO bundesweit in der täglichen Beratung und Begleitung die nach Deutschland geflohenen Menschen dabei, Zugang zum Recht zu erhalten und ihre individuellen Rechtsansprüche durchzusetzen. Leider ist der Zugang zu Gesundheits- und Teilhabeleistungen und barrierefreiem Wohnraum - trotz vieler Verbesserungen, die durch die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte oder die Initiierung von lokalen Unter-stützungsnetzwerken eingetreten sind - für viele geflüchtete Menschen mit Behinderungen und/oder chronischen Erkrankungen, aufgrund der komplexen rechtlichen und behördlichen Gemengelage, erschwert oder nicht vorhanden. Deutschland ist jedoch zur Umsetzung von Europa- und Völkerrecht, wie etwa der UN-Behindertenrechts- und UN-Kinderrechtskonvention oder der EU-Aufnahmerichtlinie 2013/33/EU zum Schutz besonders schutzbedürftiger Flüchtlinge, verpflichtet. Ebenfalls muss die globale Entwicklungsstrategie der 2030 Agenda in Deutschland umgesetzt werden, die Menschen mit Behinderungen einbezieht. 2017 hat sich der AWO Bundesverband mit einer Stellungnahme an der Anhörung des Deutschen Institutes für Menschenrechte zur Versorgungs- und Unterbringungssituation von geflüchteten Menschen mit Behinderungen beteiligt. Die aus der verbandsinternen Abfrage hundertfach gewonnenen Erkenntnisse sind erschreckend und nicht tolerierbar. Besonders schutzbedürftige Menschen, wie Menschen mit Behinderungen, werden nicht regelhaft identifiziert und ihre Bedarfs- und Versorgungslagen somit nicht gedeckt. Menschenrechte, wie das Recht auf Gesundheit oder das Recht auf Rehabilitation und Prävention, werden nicht umgesetzt. Individuelle Leid- und Diskriminierungserfahrungen und eine Verschlechterung des individuellen Gesundheitszustandes sind bekannte Folgen. Die Gruppe der geflüchteten Menschen mit Behinderung ist heterogen. Die Menschen unterscheiden sich in ihren Lebensgeschichten, ihren Wünschen, ihrem Alter, in ihren Fähigkeiten, ihren unmittelbaren Teilhabebedarfen und ihrem Aufenthaltsstatus. Geflüchtete Menschen mit Behinderung haben in Deutschland einen grundsätzlichen Anspruch auf bestimmte Sach- und Dienstleistungen (wie z.B. Hilfsmittel, Therapien, Teilhabeleistungen, Hilfen für Familien mit einem Kind mit Behinderung, Frühförderung, Schulbegleitung, Pflegeleistungen) oder die Vermittlung einer barrierefreien Wohnung. Ziel des Seminars ist es daher, haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte der Sozialen Arbeit im Kontext von Flucht und Behinderung weiterzubilden, damit geflüchtete Menschen mit Behinderung und/oder chronischen Erkrankungen einen Zugang zu gesundheitlichen und sozialen Teilhabe- und Versorgungsleistungen erhalten.

     
    Veranstaltungen September 2019
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30
       
    SEMINAR-NR. A3-274 /19
    Ist Jude ein Schimpfwort? - Workshop zum gegenwärtigen Antisemitismus
    Workshop in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum... weiter..
    SEMINAR-NR. A4-253A/19
    Energieaudit, Energiemanagement, Umweltmanagement - wie geht's weiter mit der Energieauditpflicht?
    Eine große Zahl von AWO-Gliederungen unterliegt... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-180 /19
    Grundlagen der Mediation
    als Instrument der Organisationsentwicklung
    Unbearbeitete Konflikte und... weiter..
    SEMINAR-NR. A6-556 /19
    "Was fang' ich mit Dir an?" - Kinder und Jugendliche mit einer "Borderline-Störung" in stationären Einrichtungen der Jugendhilfe
    Alle Jugendhilfeeinrichtungen, die im Bereich der... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-601 /19
    Suchtbelastete Familien und ihre Kinder
    Fast jedes sechste Kind erlebt Sucht im... weiter..
    SEMINAR-NR. A6-061A/19
    Das Zeugnisverweigerungsrecht auf dem Prüfstand - Erweiterung auf zusätzliche Berufsgruppen der Sozialen Arbeit?
    Mitarbeiter*innen von... weiter..
    SEMINAR-NR. V1-014 /19
    3. Netzwerktagung der AWO Pflegeberater*innen
    Diese Tagung dient der bundesweiten Vernetzung... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-703A/19
    JMD Fortbildungsreihe Hannover: Workshop - Rassismuskritische Arbeit
    Jugendmigrationsdienste begleiten und... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-776A/19
    Soziale Arbeit mit geflüchteten Menschen - Grundlagen und Grenzfälle
    Das Seminar ist konzipiert insbesondere für die... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-400 /19
    Kitamanagement
    Zertifikatsreihe N
    Die Bedeutung und Aufgabenvielfalt der... weiter..
    SEMINAR-NR. A7-824A/19
    Engagiert in der AWO - Die nächste Generation
    Die AWO durch ehrenamtliches Engagement prägen... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-710A/19
    JMD Fortbildungsreihe Nürnberg
    Workshop - Netzwerkarbeit
    Jugendmigrationsdienste begleiten und... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-204 /19
    Ausbildung zum*zur Qualitätsbeauftragten - B
    Qualitätsbeauftragte (QB) sind in allen... weiter..
    SEMINAR-NR. A6-536A/19
    Methoden und Materialien für die sexualpädagogische Arbeit - Grundqualifizierung Sexualpädagogik
    Das Seminar richtet sich an Fachkräfte, die mit... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-732A/19
    ZusammenDenken: Ansätze und Methoden im Bereich der primären Radikalisierungsprävention - Fokus Gender
    Im Rahmen des Workshops stellen wir den... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-717A/19
    JMD Fortbildungsreihe NRW - Workshop: Resilienzfördernde Faktoren
    Jugendmigrationsdienste begleiten und... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-382 /19
    Ressourcenaktivierende Arbeit in der psychosozialen Begleitung und Beratung
    "Das Unbewusste ist ein riesiger Speicher"... weiter..
    SEMINAR-NR. V4-011A/19
    Die globalen Nachhaltigkeitsziele in der Freien Wohlfahrtspflege
    Welche Rolle kann die Freie Wohlfahrtspflege bei... weiter..
    SEMINAR-NR. A6-535A/19
    Wie mache ich mein Frauenhaus digital sicher? - Schutz vor Cyberstalking und Gewalt im Netz
    Immer wieder werden Frauen über technische... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-385 /19
    Train the Trainer: Erwachsene bilden
    Methodik und Didaktik für gelingende Bildungsformate
    Als Fach- und Führungskräfte repräsentieren Sie... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-160 /19
    Die Kunst des Führens - Erfolgreiche Personalführung in sozialen Organisationen (Reihe B)
    Sich selbst, Menschen und ganze Teams zu führen... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-232 /19
    QB Update 2 - Schlaue Lösungen im Managementsystem
    Die Zahl der Anforderungen an systemsteuernde und... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-844 /19
    Freiwilliges Engagement in der Suchthilfe. Beratung und Unterstützung von Verantwortlichen in der Selbsthilfe
    Ehrenamtliche Leiter*innen und Teilnehmende von... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-682 /19
    ICF - Aufbau und Funktion
    Aufbau-Seminar: Konzeptentwicklung in der Hilfeplanung zur Teilhabe
    Die ICF (Internationale Klassifikation der... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-702 /19
    Vom Dauerstress zum Zeitwohlstand - Selbst- und Zeitmanagement
    Qualifizierung für Migrationsfachdienste
    Die Aufgaben in der Beratung im Kontext Migration... weiter..
    SEMINAR-NR. A7-823A/19
    Fachtag Engagement
    Bisher gibt es auf Ebene des AWO-Gesamtverbands... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-170 /19
    Von der Fach- zur Führungskraft
    Praxisseminar für angehende Führungskräfte
    Der Wechsel aus dem Kreis der Kolleg*innen zur*zum... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-430 /19
    Fachkraft für Frühpädagogik U3, Reihe R
    Sich auf Babys und Kleinkinder einzulassen, birgt... weiter..
    SEMINAR-NR. A8-804 /19
    Recht und Urheberrecht im Umgang mit Social Media und Internet
    Beim Erstellen von Webseiten oder/und beim... weiter..
    SEMINAR-NR. A5-052 /19
    Arbeitstagung: Trends in der Arbeitsmarktpolitik (Herbst)
    Die Arbeitstagung greift den bewährten Ansatz der... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-176 /19
    Konfliktmanagement: Konflikte ohne Schrecken - von der Blockade zur Lösung
    Konflikte lösen häufig in uns ein Gefühl von... weiter..
    SEMINAR-NR. A7-854 /19
    ZMAV - Komplett-Schulungen für Anwender*innen der ZMAV Webanwendung
    Die Komplettschulung besteht aus einer Grund- und... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-012 /19
    Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase: Erste Erfahrungen der Umsetzung des neuen Beratungsangebotes
    Mit dem Hospiz- und Palliativgesetz ist die... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-235 /19
    Ausbildung zum*zur internen Auditor*in
    Qualitätsmanagementsysteme regelmäßig zu... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-391 /19
    Entspannt kraftvoll bleiben - Arbeit und Selbstsorge in Einklang bringen
    Kennen Sie das: - Und? Wie geht´s dir so? -... weiter..
    Download Programm 2019

     

    Download AWO qualifiziert 2019 Migration