Kursdetails

    SEMINAR-NR. A5-692A/19

    "... und die Jugendlichen, die zu uns kommen werden immer schwieriger" - Maßnahmen am Übergang Schule-Beruf mit bindungsverletzten Jugendlichen

    Wann
    05.12.2019, 11:00 Uhr - 06.12.2019, 15:00 Uhr
     
    Zielgruppe
    Mitarbeiter*innen von Maßnahmen, die mit Jugendlichen am Übergang von der Schule in den Beruf arbeiten.
     
    Leitung
    Helbig, Antje / Infau lern/statt GmbH, Claudia Gaßner
     
    Zuständig
    Antje Helbig
     
    Ort
    AWO Tagungszentrum Haus Humboldtstein, Remagen-Rolandseck
     
    TN-Beitrag
    90 € (Externe: 100 €) inklusive Unterkunft und Verpflegung
     

    Frühe Bindung und Jugendsozialarbeit/Jugendberufshilfe, was bitteschön soll das eine mit dem anderen zu tun haben? Sehr viel! Frühe Bindung bildet ein Fundament, das Auswirkungen darauf hat, wie sich ein Mensch durch das Leben bewegt. Gelingt die frühe Bindung nicht, wird dies im Laufe des Lebens immer wieder sichtbar, insbesondere bei Übergängen zwischen Lebensphasen, in stressigen Situationen oder stets in Kontakt mit anderen Menschen. Die frühen Bindungserfahrungen stellen eine Art Schablone dar, wie im weiteren Leben der Kontakt zu anderen Menschen erlebt und gestaltet wird. Auch in Maßnahmen der Jugendsozialarbeit und Jugendberufshilfe gibt es häufig Jugendliche, die schlechte frühe Bindungserfahrungen mitbringen. Die drohen den Mitarbeiter*innen im wahrsten Sinne des Wortes zu entgleiten. Sie sind schwer greifbar, nicht in der Lage auch nur geringe Absprachen einzuhalten, manche tauchen irgendwann ab, leben auf der Straße. Andere fallen durch aggressives Verhalten auf oder flüchten sich in Süchte. Auch gibt es Jugendliche, die überall schnell andocken können, sobald es aber verbindlicher wird und Anforderungen gestellt werden, entwinden sie sich. Wieder andere Jugendliche sind auf der Suche nach Ersatzeltern, die sie bei besonders belastungsorientierten Sozialarbeiter*innen schnell finden. All diese Muster gehen über das in diesem Alter jugendtypische Verhalten hinaus und können Anzeichen für frühe Bindungsverletzungen sein. Häufig gehen diese einher mit schweren frühen Traumatisierungen und bedürfen therapeutischer Begleitung. Viele dieser Jugendlichen werden durch die Jugendhilfe betreut, einige sind in Maßnahmen der Jugendsozialarbeit /Jugendberufshilfe. Die Jugendberufshilfe so wie sie ist, kann schon aufgrund ihrer Struktur oft wenig für diese Jugendlichen tun, benötigen diese Jugendlichen Personen, die individuell, empathisch und zuverlässig auf sie eingehen können, sehr lange Betreuungszeiträume mit einem langsamen Vertrauensaufbau, sehr individueller und niedrigschwelliger Begleitung und zunächst wenig Anforderungen. Der neue §16h SGB II ist ein erster Anfang den Jugendlichen zu begegnen. Die Arbeitstagung soll Mitarbeiter*innen aus Maßnahmen der Jugendsozialarbeit/Jugendberufshilfe für das Thema frühe Bindung sensibilisieren. Es werden Grundlagen zu früher Bindung vermittelt und in der Gruppe werden Möglichkeiten erörtert, wie mit den Jugendlichen umgegangen werden kann und wie auch Akteure im Netzwerk für das Thema Bindung gewonnen werden können.

     
    Veranstaltungen November 2019
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3
    4 5 6 7 8 9 10
    11 12 13 14 15 16 17
    18 19 20 21 22 23 24
    25 26 27 28 29 30
       
    SEMINAR-NR. A2-779A/19
    Die Dublin-Verordnung
    Diese Fortbildung beschäftigt sich mit den... weiter..
    SEMINAR-NR. A6-533 /19
    Häusliche Gewalt: Hinsehen - Erkennen - Ansprechen - Vermitteln
    Hintergründe und Auswirkungen häuslicher Gewalt
    Das Seminar ist zwei grundlegenden Zielen... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-387 /19
    DHW-Unterstützungsworkshop: DHW Konzept- und Antragstellung im Bereich der Quartiersentwicklung
    Um neue*n Antragsteller*innen im Bereich... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-470 /19
    Kinderstube der Demokratie - Qualifizierung von Multiplikator*innen für Partizipation in Kitas
    Reihe G
    In Kooperation mit der Fachhochschule Kiel, Reihe... weiter..
    SEMINAR-NR. A5-692A/19
    "... und die Jugendlichen, die zu uns kommen werden immer schwieriger" - Maßnahmen am Übergang Schule-Beruf mit bindungsverletzten Jugendlichen
    Frühe Bindung und... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-778A/19
    Politische und rechtliche Rahmenbedingungen der Beschäftigung von Drittstaatsangehörigen und EU-Bürger*innen
    Bei der Beratung von Geflüchteten, anderen... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-775A/19
    Das deutsche Asyl- und Aufenthaltsrecht - Aufbauschulung
    Die Aufbauschulung soll Kenntnisse und Fragen im... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-340 /19
    Netzwerkmanager*in im Sozialraum, Reihe E
    Teilhabe von Menschen an der Gesellschaft beginnt... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-320 /19
    Case Management - Ein systematisches und kooperatives Beratungsverfahren, Reihe D
    Case Management soll Fachkräfte im Sozial- und... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-282 /19
    Aufbauseminar Motivierende Gesprächsführung. Förderung von Veränderungsbereitschaft
    Die Motivierende Gesprächsführung ist ein... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-704 /19
    Wie wir Konflikte besser bewältigen
    Qualifizierung für Migrationsfachdienste
    In diesem Workshop werden wir Ihre Erfahrungen mit... weiter..
    SEMINAR-NR. A7-857 /19
    Themenseminar für Anwender*innen der ZMAV Webanwendung
    - Erstellen eigener Wordvorlagen zur Verwendung in... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-777A/19
    Was geht noch? Möglichkeiten des Aufenthalts nach Abschluss des Asylverfahrens
    In der Fortbildung werden verschiedene... weiter..
    SEMINAR-NR. A7-856 /19
    ZMAV - Komplett-Schulungen für Anwender*innen der ZMAV Webanwendung
    Die Komplettschulung besteht aus einer Grund- und... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-177 /19
    Teambildung - Vielfalt nutzen für die Freude am gemeinsamen Erfolg
    Die aktuellen Entwicklungen in der Arbeitswelt... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-485 /19
    Vertiefungsseminar für Fachkräfte der offenen Arbeit
    FollowUp Reihen A - C
    Mittlerweile ist der 4. bundesweit ausgeschriebene... weiter..
    SEMINAR-NR. V6-062A/19
    Demokratiepädagogik: Partizipation im Team. Herausforderungen und Chancen für Fachberater*innen
    Die Netzwerktagung Fachberatung versteht sich als... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-128 /19
    Managementkompetenz für Führungskräfte, Reihe J
    Modul 8: Grundlagen des Arbeitsrechts
    Kenntnisse über die Rechte und Pflichten von... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-691A/19
    Behindertenhilfe digital denken. Visionen - Strategien - Umsetzung
    Auch in der Behindertenhilfe lässt sich der... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-733A/19
    Grundlagen der politischen Bildung: Politische Urteilsfähigkeit und Widerspruchstoleranz - Beispiel Nahostkonflikt
    Gegenwärtig stellen autoritäre Versuchungen und... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-703 /19
    Handwerkszeug für gelingende Netzwerkarbeit
    Qualifizierung für Migrationsfachdienste
    Ratsuchende kommen mit komplexen Anliegen und... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-450A/19
    Lernort Kita professionalisieren - Zertifikatsreihe für Praxisanleiter*innen
    AWO Bundesakademie in Kooperation mit Kita... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-655 /19
    Schulungen für pflegende Angehörige nach § 45 SGB XI, Modul 3
    Modul 3: Schulungen für pflegende Angehörige... weiter..
    SEMINAR-NR. A6-532 /19
    Beratung nach dem Schwangerschaftskonfliktgesetz - Grundqualifizierung
    Vor dem Hintergrund der gesetzlichen... weiter..
    SEMINAR-NR. A7-280A/19
    Gender- und Vielfaltskompetenz in der pädagogischen Arbeit der Freiwilligendienste
    "Bei der AWO bist du willkommen, wie du bist -... weiter..
    Download AWO qualifiziert 2019 Migration (2020 erscheint in Kürze!)