Kursdetails

    SEMINAR-NR. A2-733A/19

    Grundlagen der politischen Bildung: Politische Urteilsfähigkeit und Widerspruchstoleranz - Beispiel Nahostkonflikt

    Wann
    11.11.2019, 14:00 Uhr - 12.11.2019, 13:00 Uhr
     
    Zielgruppe
    AWO-Fachkräfte im Vorhaben Respekt Coaches der Jugendmigrationsdienste
     
    Leitung
    Galert, Désirée / Dr. Niehoff, Mirko
     
    Zuständig
    Dr. Peter Widmann
     
    Ort
    WeiberWirtschaft eG, Berlin
     
    TN-Beitrag
    Teilnahme ist kostenlos inkl. Seminarverpflegung, ohne Übernachtung
     

    Gegenwärtig stellen autoritäre Versuchungen und die Sehnsucht nach Eindeutigkeit ernsthafte Bedrohungen für die Demokratie dar. Die sich vieldeutig, komplex und ungewiss darstellende Welt wird zunehmend vermittels einfacher und stereotyper Deutungskonzepte erklärt. Politischer Bildung muss es um die Förderung von politischer Urteilskraft und Widerspruchstoleranz gehen. Dabei kommt es darauf an, Mehrdeutigkeit und Mehrperspektivität wahrnehmen zu können und zu wollen. Grundlage ist die Auseinandersetzung mit abweichenden und kontroversen Perspektiven einer globalisierten Urteilsgemeinschaft. Im Workshop werden Kompetenzdimensionen theoretisch eingeführt und am Beispiel des Themas Nahostkonflikt praxisbezogen bearbeitet.

     
    Veranstaltungen April 2020
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
    6 7 8 9 10 11 12
    13 14 15 16 17 18 19
    20 21 22 23 24 25 26
    27 28 29 30
       
    Download AWO qualifiziert 2020 Migration