Kursdetails

    SEMINAR-NR. I3-310 /18

    Case Management - Ein systematisches und kooperatives Beratungsverfahren, Zertifikatsreihe C

    Wann
    28.11.2018, 14:00 Uhr - 07.05.2019, 18:00 Uhr
     
    Zielgruppe
    Mitarbeiter*innen aus allen sozialen Arbeitsfeldern, in denen die Klientinnen und Klienten im Mittelpunkt der Beratung stehen
     
    Leitung
    Schuster, Frank
     
    Zuständig
    Susanne Hecht
     
    Ort
    VCH-Hotel Christophorus, Evangelisches Johannesstift Berlin-Spandau
     
    TN-Beitrag
    1700 € (Externe: 1980 €) inkl. Unterkunft und Verpflegung
     
    Download Seminarinfo

    Case Management ist zu einer methodischen Neuorientierung in der sozialen Arbeit und im Gesundheitswesen geworden. Systemische und ökosoziale Aspekte kommen in diesem Handlungskonzept grundlegend zum Ausdruck. Case Management soll Fachkräfte im Sozial- und Gesundheitswesen befähigen, unter komplexen Bedingungen Unterstützungsmöglichkeiten abzustimmen und die vorhandenen personalen und institutionellen Ressourcen im Gemeinwesen oder im Arbeitsfeld koordinierend heranzuziehen. Aufgabe ist es, ein zielgerichtetes System von Zusammenarbeit zu organisieren, zu kontrollieren und auszuwerten, das am konkreten Unterstützungsbedarf der Klient*innen ausgerichtet ist und an deren Herstellung die betroffenen Personen beteiligt werden. Nicht nur die Qualitäten als Berater*in sind gefragt, sondern zusätzlich die als Moderator*in mit Fallverantwortung, um bestehende Bedarfe der Ratsuchenden einzuschätzen, die Planung und Sicherung der Bereitstellung medizinischer und sozialer Dienstleistungen zu initiieren und zu koordinieren, die Prioritäten zu setzen und ggf. zukünftige Standards zu erarbeiten. Dabei werden auch die konkreten Arbeitsmittel und -methoden der Migrationsberatungsdienste (z. B. Erstellen von Förderplänen, Abschließen von Integrationsvereinbarungen, Verfahren der Kompetenzermittlung) besprochen. Ziel ist eine Qualitätsgewährleistung, die untrennbar mit der Sicherung der Rechte von Klient*innen verbunden ist. Die Zertifikatsreihe besteht aus 5 Modulen. Zwischen den Modulen finden selbst organisierte regionale Arbeitsgrup-pen statt. Die Zertifikatsreihe besteht aus 5 Modulen. Zwischen den Modulen finden selbst organisierte regionale Arbeitsgruppen statt. Voraussetzungen für das AWO-Zertifikat: - regelmäßige Teilnahme an den Seminaren und Regionalgruppen - Erarbeitung einer fachlichen Hausarbeit - Präsentation der Abschlussarbeit Die Inhalte und der Umfang erfüllen die Anforderungen des Basismoduls der DGCC (Deutsche Gesellschaft für Care und Case Management) für die Zertifizierung als "Case Manager*in (DGCC)". Zulassungsvoraussetzungen für das vollständige DGCC-Zertifikat siehe unter www.dgcc.de/cm-ausbildung/ Weiterbildungsstandards. Modul 1: Definition und Leitidee des Handlungskonzeptes Case Management - Grundlagen und Geschichte von Case Management - Leitidee, Einsatzmöglichkeiten, Strategien - Fallsteuerung und Systemsteuerung im Case Management - Prozessschritte und Verfahren im Case Management - Funktionen und Rollenverständnis im Case Management - Klärung des eigenen Rollenverständnisses - Ethische Grundlagen und berufsethische Prinzipien Modul 2: Das Verfahren - Fallbezogenes Case Management Klärungsphase und Assessment: - Kriterien der Aufnahme in das Case Management - Assessment/Assessmentverfahren - Erhebung und Bewertung des Unterstützungsbedarfes - Einführung des Instrumentenkoffers Versorgungsplanung: - Entwicklung tragfähiger Zielvereinbarungen - Ressourcenorientierung in der Versorgungsplanung - Beratungsgestaltung und beratungsrelevante Grundlagen Modul 3: Das Verfahren - Systembezogenes Case Management Vermittlung, Monitoring: - Kontakt- und Fallverantwortung im Case Management - Umgang mit Abwehr und Dissens im Versorgungsnetzwerk - Checkliste regionales Versorgungssystem Dokumentation und Evaluation: - Evaluation - Überprüfung des Handelns - Beendigung des Case Management Modul 4: System-, Netzwerk- und Qualitätsmanagement Netzwerk- und Systemmanagement: - Netzwerkmanagement; Analyse von persönlichen und organisationalen Netzwerken - Aufbau, Pflege und Nutzen von Netzwerken - Implementation von Case Management Koordination und Steuerung von Hilfen: - Leistungs- und Angebotssteuerung einschließlich Bedarfsermittlung - Hilfeplankonferenzen erfolgreich gestalten - Prozess- und Systemsteuerung Qualitätssicherung im Case Management: - Grundlagen zum Qualitätsmanagement - Definition und Bedeutung der Qualitätssicherungsmaßnahmen - Bedeutung und Dokumentation messbarer Erfolgskriterien in der Prozessarbeit Modul 5: Abschlusspräsentation der Projektarbeiten und Zertifikatsverleihung - Thematische Zusammenfassung - Präsentation der Abschlussarbeiten - Reflexion und Auswertung der Reihe - Feierliche Übergabe der Zertifikate Modul 1 Definition und Leitidee des Handlungskonzeptes Case Management Seminar-Nr. A3-311/18 28.11. - 01.12.2018 Modul 2 Das Verfahren - Fallbezogenes Case Management Seminar-Nr. A3-312/19 09.01. - 12.01.2019 Modul 3 Das Verfahren - Systembezogenes Case Management Seminar-Nr. A3-313/19 20.02. - 23.02.2019 Modul 4 System-, Netzwerk- und Qualitätsmanagement Seminar-Nr. A3-314/19 27.03. - 30.03.2019 Modul 5 Abschlusspräsentation der Projektarbeiten und Zertifikatsverleihung Seminar-Nr. A3-315/19 06.05. - 07.05.2019

     
    Veranstaltungen Dezember 2018
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2
    3 4 5 6 7 8 9
    10 11 12 13 14 15 16
    17 18 19 20 21 22 23
    24 25 26 27 28 29 30
    31
       
    SEMINAR-NR. A1-011 /19
    Jahrestagung: AWO Suchthilfe und Wohnungslosenhilfe
    Die Themen der regelmäßig stattfindenden... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-013 /19
    3. AWO Austausch-und Vernetzungstagung der Quartiersentwickler*innen
    Zwischen 2012 und 2018 initiierten die... weiter..
    SEMINAR-NR. A6-557 /19
    Begleitung von traumatisierten Kindern und Jugendlichen in der Jugendhilfe
    "Jan flippt immer wieder aus und Sara ist manchmal... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-383 /19
    Aktion Mensch: Fördermöglichkeiten und hilfreiche Instrumente aus dem Projektmanagement für eine erfolgreiche Antragstellung
    Sie haben eine Idee, planen eine kleine Aktion... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-684 /19
    FAQ Room - Bundesteilhabegesetz
    Das Bundesteilhabegesetz produziert eine ganze... weiter..
    SEMINAR-NR. A7-270A/19
    Medienarbeit mit Freiwilligen - Der Handyfilm
    Das Smartphone ist das von Jugendlichen am meisten... weiter..
    SEMINAR-NR. I4-950 /18
    Energieeinsparen in Gebäuden - Praktisches Anwenderwissen für
    Hausmeister*innen (Angebot für eine Inhouseschulung)
    Durch eine richtige Bedienung von Anlagen sowie... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-780A/18
    Politische und rechtliche Rahmenbedingungen der Beschäftigung von Drittstaatsangehörigen und EU-Bürger*innen
    Beratungsarbeit mit und für Migranten*innen steht... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-385A/18
    Aufbauseminar Motivierende Gesprächsführung. Förderung von Veränderungsbereitschaft
    Die Motivierende Gesprächsführung ist ein... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-662A/18
    DHW-Unterstützungsworkshop: DHW Konzept- und Antragstellung im Bereich der Quartiersentwicklung
    Um neue*n Antragsteller*innen im Bereich... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-470 /18
    Kinderstube der Demokratie
    Qualifizierung von Multiplikator*innen für Partizipation in Kitas - Reihe F
    In Kooperation mit der Fachhochschule Kiel, Reihe... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-210 /18
    Ausbildung zum*zur Qualitätsmanager*in
    Qualitätsmanager*innen können in allen... weiter..
    Download Programm 2019