Kursdetails

    SEMINAR-NR. A1-688A/19

    Bundesteilhabegesetz: Personal- und Vertragsrecht

    Wann
    30.04.2019, 09:00 Uhr - 30.04.2019, 17:00 Uhr
     
    Zielgruppe
    Betriebsräte, Leitungsverantwortliche, Verantwortliche für die Leistungsvereinbarungen Verantwortliche in der Personal- und Dienstplanung Verantwortliche in der Assistenzplanung
     
    Leitung
    Stengler, Karl / Hohage, Reinhold / Harbeck, Rüdiger / Kühlhorn, Hartwig
     
    Zuständig
    Cordula Schuh
     
    Ort
    Kompetenzzentrum am Mühlenhof, Rastede
     
    TN-Beitrag
    420 € inkl. Seminarverpflegung, ohne Übernachtung
     

    Von der ICF-orientierten Bedarfsermittlung über die Dienstplanung zum Arbeitsvertrag; die Umsetzung in Leistungs- und Vergütungsvereinbarungen sowie in Wohn- und Betreuungsverträgen Mit dem Bundesteilhabegesetz (BTHG) ist die Zeit der primären Defizitorientierung vorbei, zumindest wenn es den bisherigen stationären Sektor angeht, dessen Strukturgrenze leistungsrechtlich zunehmend aufgelöst wird. Mit der ICF-Orientierung beginnt eine andere Sicht; es ist die individuelle Betrachtung danach, was durch was ausgelöst, gehindert, befördert, erleichtert, besser wird oder werden kann. Auf diesen individualisierten, dem BTHG im Kern eigenen, den Menschen mit seinem persönlichen Netzwerk entsprechenden Fokus benötigt derjenige, der entsprechende Assistenzleistungen vereinbaren und erbringen will, und gleichzeitig zukunftsfähig bleiben möchte, personelle, strukturell abgesicherte Antworten. Wo Fachleistungen unterschiedlichster Profession zusammenkommen, wo Interessen der beteiligten Per-sonen aufeinanderstoßen, braucht es weiterentwickelte Personalinstrumente. In diesen müssen sich die unterschiedlichen, vielleicht divergierenden Interessen wiederfinden. Feiert die kapazitätsorientierte, variable Arbeitszeit den Einzug in die Soziale Arbeit? Ist Flexibilisierung die Antwort? Sind geteilte Dienste nun angesagt? Stehen die bisherigen Betriebsvereinbarungen wie ein Fels in der Brandung? Wird das stationäre System in der Personalplanung weitergeführt? Enthalten meine neuen Leistungsvereinbarungen BTHG-konforme Antworten? Viele Fragen und neue Möglichkeiten. Das wollen wir miteinander auf der Grundlage individueller Assistenzansprüche auf der Basis der vorgenommenen Assistenzplanungen erarbeiten. Diese sollen von den Teilnehmern vorher übermittelt und damit Grundlage des Diskurses werden.

     
    Veranstaltungen Februar 2019
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3
    4 5 6 7 8 9 10
    11 12 13 14 15 16 17
    18 19 20 21 22 23 24
    25 26 27 28
       
    SEMINAR-NR. A1-845 /19
    Abstinenz und Lebensfreude - Wie geht das?!
    Dieser Workshop ist eine Einladung für... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-384 /19
    Resilienz Basistraining
    Der Arbeitsalltag vieler Mitarbeiter*innen im... weiter..
    SEMINAR-NR. A6-558 /19
    Medienpädagogische Konzepte für Einrichtungen der Jugendhilfe
    Die Befähigung von Kindern und Jugendlichen zu... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-150 /19
    Die Kunst des Führens - Erfolgreiche Personalführung in sozialen Organisationen (Reihe A)
    Sich selbst, Menschen und ganze Teams zu führen... weiter..
    SEMINAR-NR. I1-650 /19
    Pflege- und Seniorenberatung
    Pflege- und Seniorenberatung ist vor dem... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-771A/19
    Das deutsche Asyl- und Aufenthaltsrecht - Aufbauschulung
    Die Aufbauschulung soll Kenntnisse und Fragen im... weiter..
    SEMINAR-NR. V4-010 /19
    Netzwerktagung AWO-QM
    Die Netzwerktagung AWO-QM bietet eine bundesweite... weiter..
    SEMINAR-NR. A6-531 /19
    Beratung nach dem Schwangerschaftskonfliktgesetz - Grundqualifizierung
    Vor dem Hintergrund der gesetzlichen... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-801 /19
    Datenschutz in der Beratung
    In der Fortbildung geht es um das immer wichtiger... weiter..
    SEMINAR-NR. A7-851 /19
    Themenseminar für Anwender*innen der ZMAV Webanwendung
    - Erstellen eigener Wordvorlagen zur Verwendung in... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-460 /19
    Kinderstube der Demokratie - Chancen und Herausforderungen für Kita-Leitungen
    Kurs C
    Partizipation ist ein Recht von Kindern und damit... weiter..
    SEMINAR-NR. V6-061 /19
    Offene Jugendarbeit - miteinander - voneinander - füreinander
    Der AWO Bundesverband hat eine Bestandsaufnahme... weiter..
    SEMINAR-NR. A7-850 /19
    ZMAV - Komplett-Schulungen für Anwender*innen der ZMAV Webanwendung
    Die Komplettschulung besteht aus einer Grund- und... weiter..
    SEMINAR-NR. V6-067 /19
    Netzwerktagung ambulante und teilstationäre Hilfen zur Erziehung nach §§ 27 ff.
    Die Netzwerktagung versteht sich als bundesweites... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-200 /19
    Ausbildung zum*zur Qualitätsbeauftragten - Kursreihe A
    Qualitätsbeauftragte (QB) sind in allen... weiter..
    SEMINAR-NR. P1-906 /19
    FaQuar - Qualifizierungsmodul 6:
    Interkulturelle Öffnung und Inklusion als zentrales Prinzip der Personal- und Organisationsentwicklung
    Dieses Modul richtet sich an Personaler und... weiter..
    SEMINAR-NR. V6-064 /19
    Netzwerktagung Stationäre Hilfen zur Erziehung 2019
    Die Netzwerktagung Stationäre Hilfen zur... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-687 /19
    Bundesteilhabegesetz: Personal- und Vertragsrecht
    Von der ICF-orientierten Bedarfsermittlung über... weiter..
    SEMINAR-NR. A4-251 /19
    Klimafreundliche Ernährung in Großküchen von stationären Pflegeeinrichtungen
    In stationären Pflegeeinrichtungen haben die... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-283 /19
    Konstruktive Beratung im Zwangskontext
    Menschen lassen sich nur schwer auf ein... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-681 /19
    ICF - Aufbau und Funktion
    Basis-Seminar: Kontext und Teilhabe
    Die ICF (Internationale Klassifikation der ... weiter..
    Download Programm 2019

     

    Download AWO qualifiziert 2019 Migration