Kursdetails

    SEMINAR-NR. I3-210 /17

    Ausbildung zum*zur Qualitätsmanager*in

    Wann
    13.11.2017, 14:00 Uhr - 15.12.2017, 13:00 Uhr
     
    Zielgruppe
    Qualitätsbeauftragte, die von einer akkreditierten Zertifizierungsstelle auf Basis des Regelwerks der Europäischen Organisation für Qualität (EOQ) zertifiziert worden sind. Gegebenenfalls ist die AWO Bundesakademie bei der Klärung behilflich, ob ein bestehendes Zertifikat anerkannt wird.
     
    Leitung
    Pradel, Joachim
     
    Zuständig
    Karin Kunert
     
    Ort
    AWO Tagungszentrum Haus Humboldtstein, Remagen-Rolandseck
     
    TN-Beitrag
    2700 € (Externe: 2900 €) inklusive Unterkunft und Verpflegung
     

    Qualitätsmanager*innen können in allen QM-Systemen verantwortliche Funktionen übernehmen. Die Ausbildung baut auf der Qualifikation zum*zur Qualitätsbeauftragten auf. Sie vermittelt vertiefende Kenntnisse über die Lenkung von Qualitätsprozessen im Unternehmen. Die Teilnehmer*innen der Ausbildung zum*zur Qualitätsmanager*in erlernen Instrumente und Methoden, um Managementsysteme zu überwachen und im Sinne kontinuierlicher Verbesserung und umfassenden Qualitätsmanagements (Total Quality Management - TQM) weiterzuentwickeln. Ausgewählte Inhalte: - Methoden der effektiven Organisation von Qualitätstätigkeiten - Management von Ressourcen und Logistik - Instrumente zur Überwachung und Messung von Prozessen und Prozessergebnissen - Fehlermanagement - Techniken der Qualitätsverbesserung - Instrumente des Datenmanagements und Grundlagen der Statistik Die Ausbildungsinhalte beruhen auf den Vorgaben des "Leitfadens zur Zertifizierung von Qualitätsfachpersonal", der von den DAkkS akkreditierten Zertifizierungsstellen der TÜV NORD CERT GmbH, des TÜV Rheinland und des TÜV Thüringen herausgegeben wird, und basieren darüber hinaus auf dem Regelwerk der Europäischen Organisation für Qualität (EOQ). Alle Inhalte werden nicht nur unter dem Blickwinkel der DIN EN ISO 9000 ff., sondern auch unter Berücksichtigung der AWO-Qualitätsnormen vermittelt. Die Ausbildung gliedert sich in zwei Blöcke zu je 5 Tagen; die Prüfung zur Personenzertifizierung wird am letzten Tag des zweiten Blocks abgenommen. Voraussetzung für die Prüfungsteilnahme ist die zertifizierte Ausbildung zum*zur Qualitätsbeauftragten; zudem sind ein Fachschulabschluss und vier Jahre Berufserfahrung, davon zwei Jahre mit qualitätsbezogenen Tätigkeiten, erforderlich. Sofern kein Fachschulabschluss vorliegt, kann eine sechsjährige Berufserfahrung anerkannt werden. Prüfung: Die 105-minütige schriftliche Prüfung mit Multiple-Choice-Fragen wird durch eine 25-minütige mündliche Prüfung ergänzt. Sie wird durch die TÜV NORD CERT GmbH durchgeführt. Mit Bestehen der Prüfung erhalten die Teilnehmer*innen ein von der Personalzertifizierungsstelle der TÜV NORD CERT GmbH ausgestelltes persönliches Zertifikat. Termine Teil 1: 13.11. - 17.11.2017 Teil 2: 11.12. - 15.12.2017

     
    Veranstaltungen Juni 2017
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4
    5 6 7 8 9 10 11
    12 13 14 15 16 17 18
    19 20 21 22 23 24 25
    26 27 28 29 30
       
    SEMINAR-NR. A3-232 /17
    QB-Update 2 - SWOT-Analyse - Risiko eindämmen und Chancen nutzen
    Qualitätsbeauftragte übernehmen eine zentrale... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-170 /17
    Von der Fach- zur Führungskraft
    Praxisseminar für angehende Führungskräfte
    Der Wechsel aus dem Kreis der Kolleginnen und... weiter..
    SEMINAR-NR. V6-065 /17
    Netzwerktagung Projekt B - Beteiligungskoordination
    Die Absolvent*innen der Kursreihe A von "Projekt... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-831 /17
    Selbsthilfe Sucht - Der Umgang mit dem Neuen
    Die Selbsthilfegruppen Sucht sind in den letzten... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-825A/17
    Einzelbegleitung im Engagement mit Geflüchteten - Praxistransfer "HerzlichAnkommen" im Projekt "Bürgerschaftliches Engagement für Flüchtlinge in der AWO"
    Viele Koordinator*innen machen derzeit die... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-701A/17
    Mit professioneller Haltung beraten - Qualifizierung für Migrationsfachdienste
    Die Migrationsfachdienste sind die ersten... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-381 /17
    Konstruktive Beratung im Zwangskontext
    Menschen lassen sich nur schwer auf ein... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-670 /17
    Unterstützungsworkshop: DHW Konzept- und Antragstellung im Bereich der Quartiersentwicklung aus der Altenhilfe
    Um neue Antragsteller*innen im Bereich... weiter..
    SEMINAR-NR. I6-581 /17
    Bindungstheoretische Ansätze und Methoden in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien - Kursreihe in 4 Teilen (Zertifikatskurs)
    Die Bindungsforschung erlebt eine Renaissance in... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-155 /17
    Die Kunst des Führens - Vertiefungsseminar: Teamentwicklung aktiv gestalten - nach der Teamentwicklung ist vor der Teamentwicklung
    Sie wissen um Ihr Team. Sie kennen die Stärken... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-560 /17
    Hauswirtschaft - ein Teil vom Ganzen, Herausforderungen im Arbeitsalltag
    In Einrichtungen der Jugendhilfe erbringen die... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-460 /17
    Kinderstube der Demokratie
    Qualifizierung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für Partizipation in Kitas - Reihe E
    Partizipation ist schon in... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-561 /17
    Hier kommt alles zusammen: Verwaltungskraft in Beratungsstellen, NEU: inkl. Trainingstag zum telefonischen Erstkontakt und zur Anamneseerhebung
    Wenn es um den ersten Kontakt mit Anfragenden oder... weiter..
    Download Programm 2017