Kursdetails

    SEMINAR-NR. I3-180 /18

    Qualifizierung zum Konfliktlotsen
    Mediation als Organisationsentwicklungsinstrument

    Wann
    19.02.2018, 14:00 Uhr - 13.06.2018, 13:00 Uhr
     
    Zielgruppe
    Fach- und Führungskräfte
     
    Leitung
    Zeidler, Tamara
     
    Zuständig
    Karin Kunert
     
    Ort
    AWO Tagungszentrum Haus Humboldtstein, Remagen-Rolandseck
     
    TN-Beitrag
    1410 € (Externe: 1620 €) inklusive Unterkunft und Verpflegung
     

    Unbearbeitete Konflikte und Befindlichkeitsstörungen der Mitarbeitenden kosten den Arbeitgeber*innen häufig richtig viel Geld: Fehlzeiten erhöhen sich, es passieren möglicherweise kostspielige Fehler, die Leistungsfähigkeit kann eingeschränkt werden, im schlimmsten Fall kommt es zu arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen. Bevor dies geschieht, sollte über Mediation nachgedacht werden. Eine kompetente und überparteiliche Anlaufstelle für diese Themen in der eigenen Organisation zu implementieren kann ein hoher Gewinn für ein Unternehmen sein - sowohl auf Beziehungsebenen als auch monetär. Mediation bietet die Möglichkeit, als externe Hilfe in scheinbar unlösbaren Situationen Menschen wieder konstruktiv in Kontakt und ins Gespräch zu bringen. Die Probleme hinter dem Problem werden beleuchtet und mit den beteiligten Personen wird eine gemeinsame Lösung erarbeitet, bei der sich alle als Gewinner fühlen können und niemand das Gesicht verliert. Die Spielregeln der Mediation sind festgelegt und garantieren einen geschützten und vertraulichen Rahmen, in dem endlich all das Platz findet, was sich möglicherweise schon lange aufgestaut hat. Diese Qualifizierung wird Sie befähigen, in Ihrem Unternehmen als überparteiliche Ansprechpartner*in für festgefahrene Situationen und tiefgreifende Konflikte zur Verfügung zu stehen. Sie lernen die Grundtechniken und Instrumente der Mediation kennen und wenden diese in intensiven Übungen an. Ausgewählte Inhalte: - Grundprinzipien in der Mediation - Konfliktanalysekompetenz schärfen - Konfliktbearbeitungskompetenz aufbauen - Kennenlernen und Üben unterschiedlichster Kommunikationstechniken in der Mediation - Organisatorische Voraussetzungen zur Implementierung von Mediation im Unternehmen - Für Mediation werben: das Instrument in der Organisation bekannt machen Modul 1 Grundlagen und Einsatzmöglichkeiten für Mediation 19.02. - 21.02.2018 Modul 2 Komplexe Fälle mediieren 18.04. - 20.04.2018 Modul 3 Implementierungsmöglichkeiten von Mediation im Unternehmen 11.06. - 13.06.2018

     
    Veranstaltungen Oktober 2017
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31
       
    SEMINAR-NR. A6-546 /17
    "Was fang' ich mit Dir an?" - Kinder und Jugendliche mit einer "depressiven Störung" in stationären Einrichtungen der Jugendhilfe
    Alle Jugendhilfeeinrichtungen, die im Bereich der... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-682A/17
    Das neue Bundesteilhabegesetz
    Das zweitägige Seminar soll sich einführend... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-780A/17
    Möglichkeiten der Unterstützung und Beratung von queeren geflüchteten Menschen
    Die Arbeitstagung bietet einen Überblick über... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-310 /17
    Case Management - Eine systematische und kooperative Beratungsmethode
    Zertifikatsreihe B
    Case Management ist zu einer methodischen... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-204 /17
    Ausbildung zum*zur Qualitätsbeauftragten, Kurs B
    Qualitätsbeauftragte (QB) sind in allen... weiter..
    SEMINAR-NR. A6-532 /17
    Beratung nach dem Schwangerschaftskonfliktgesetz - Grundqualifizierung
    Vor dem Hintergrund der gesetzlichen... weiter..
    SEMINAR-NR. A6-586 /17
    Berufswahl heute - geht es auch weniger stereotyp? Gendersensible Berufsorientierung und Beratung im Übergang Schule - Beruf
    Frauen und Männer wählen unterschiedliche... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-776A/17
    Anhörungsvorbereitung von Asylsuchenden
    Die persönliche Anhörung hat eine sehr große... weiter..
    Download Programm 2018