Kursdetails

    SEMINAR-NR. I7-820 /18

    Erfolgreiche Verbandsentwicklung - Veränderungen im Mitgliederverband initiieren, begleiten und nachhaltig in den Alltag der AWO integrieren

    Wann
    05.02.2018, 13:00 Uhr - 24.10.2018, 14:00 Uhr
     
    Zielgruppe
    Alle, die Veränderungen im Bereich der Mitgliederorganisation und Engagementförderung anstoßen und umsetzen.
     
    Leitung
    Diederichs, Matthias / Dr. Förster, Georg
     
    Zuständig
    Dr. Georg Förster
     
    Ort
    InHotel Mainfranken, Marktbreit
     
    TN-Beitrag
    400 € inklusive Unterkunft und Verpflegung
     

    Die AWO ist ein auf gemeinsamen Grundwerten basierender Mitglieder- und Engagementverband. Die Gründungsidee der Arbeiterwohlfahrt hat in den fast 100 Jahren ihres Bestehens nicht an Aktualität verloren. Gleichzeitig ist die AWO heute jedoch geprägt von starken gesellschaftlichen Veränderungen: Professionalisierung der sozialen Arbeit, Verschiebungen in den sozialen Milieus, Zunahme von kurzfristigem und unverbindlichem Engagement und vieles mehr. Die hierdurch notwendig gewordene Weiterentwicklung des Mitgliederverbandes muss aktiv gestaltet werden - bei gleichzeitiger Berücksichtigung dessen, was die AWO in ihrem Wesenskern ausmacht. Ein erfolgreicher Veränderungsprozess fängt bei der Auswahl und Abstimmung des richtigen Veränderungsziels an und ist darauf gerichtet, die gemeinsam entwickelten Neuerungen dauerhaft zu etablieren. Die Weiterbildung richtet sich an alle Mitarbeitenden, die aktiv in Veränderungsprozesse des Mitgliederverbands und der Engagementförderung eingebunden sind. Neben der Vermittlung von grundlegendem Know-how zur Steuerung von Veränderungsprozessen werden in den Präsenzterminen aktuelle Fragen aus der jeweils eigenen Veränderungspraxis reflektiert. Ziele: Die Teilnehmenden - analysieren die Ausgangslage ihrer Veränderungsvorhaben vor Ort, - reflektieren den Stand begonnener Veränderungsprozesse und entwickeln gemeinsam Folgeschritte, - lernen Werkzeuge des Veränderungsmanagements und wenden sie in ihren Projekten an, - vernetzen, lernen und unterstützen sich auch außerhalb der Präsenztermine, - können zwischen den Präsenzterminen auf die Unterstützung von internen und externen Veränderungsexpert*innen bauen, - erweitern ihre methodische Kompetenz und können ihr Know-how für weitere Veränderungsprozesse nutzen. Inhalte: - Komplexitätseinschätzung anstehender Veränderungen - Erarbeitung einer Veränderungsarchitektur - Werkzeuge des Veränderungsmanagements - Orientierung in Veränderungsprozessen, die flow turn-map®: Grundhaltungen, Veränderungsziele, Veränderungsphasen, Bedeutung von Werten und Interessen - iteratives Vorgehen: Umgang mit Unsicherheit und Komplexität, Offenheit und Zielorientierung - Macht und Widerstandsphänomene in Organisationen - Kulturveränderungen: Pfadabhängigkeit und Veränderungsroutinen der AWO - Fallstricke und Risiken in der Umsetzung von Veränderungen - Rolle und Rollenverständnis der Teilnehmenden in Bezug auf Veränderungen - Reflexion und Austausch von Praxiserfahrungen Vorgehen: Die Weiterbildung besteht aus einer Vorbereitungsphase gefolgt von zwei Seminaren (Präsenz) und einer dazwischenliegenden Praxisphase. In der Vorbereitungsphase werden die Teilnehmenden bereits vor der Auftaktveranstaltung in die Gestaltung der Weiterbildung integriert. So wird sichergestellt, dass der Seminarinput und die gemeinsame Reflexion der Lerngruppe sich auf konkrete Veränderungsprojekte vor Ort beziehen. Die einzelnen Schritte: Vorbereitungsphase - Die Teilnehmenden beschreiben den Stand ihres Veränderungsvorhabens. - Alle Teilnehmenden erhalten im Vorfeld des ersten Präsenztermins einen Überblick über die Projekte der anderen. Die beschriebenen Veränderungen fließen in die inhaltliche Gestaltung des Auftaktseminars ein. Präsenztermin 1 - Auftaktseminar - In der Auftaktveranstaltung werden grundlegende Aspekte des Veränderungsmanagements vorgestellt. - Alle Veränderungsvorhaben der Teilnehmenden werden besprochen und weitere Umsetzungsschritte gemeinsam geplant. Praxisphase - Die Umsetzung der Veränderungen wird durch den AWO Bundesverband und eine externe Beratung begleitet. - Regiotreffen, Lerntandems und Telefonkonferenzen unterstützen die Umsetzung in die Praxis der AWO. Präsenztermin 2 - Seminar Praxisauswertung - Die Praxiserfahrungen der Teilnehmenden werden besprochen. - Der Status der Veränderungen wird bewertet, Folgerungen kollegial beraten. - Instrumente für eine nachhaltige Umsetzung und Weiterentwicklung der zu diesem Zeitpunkt erfolgten Veränderungen werden vorgestellt und auf die Praxis übertragen. - Erkenntnisse für Veränderungsprozesse in der AWO werden zusammengetragen. - Weitere Unterstützungsschritte werden vorgeschlagen. Präsenz 1: Seminar-Nr. A7-821/18, 05.02. - 07.02.2018 Präsenz 2 : Seminar-Nr. A7-822/18 , 22.10. - 24.10.2018

     
    Veranstaltungen Dezember 2017
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3
    4 5 6 7 8 9 10
    11 12 13 14 15 16 17
    18 19 20 21 22 23 24
    25 26 27 28 29 30 31
       
    SEMINAR-NR. A8-123 /17
    Test Veranstaltung
    SEMINAR-NR. A7-833A/17
    Engagiert in der AWO - Qualifizierung und Vernetzung von neuen Aktiven in der AWO Vereins- und Verbandsarbeit
    Die AWO lebt von engagierten Menschen, die bereit... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-671 /17
    Unterstützungsworkshop: DHW Konzept- und Antragstellung im Bereich der Quartiersentwicklung aus der Altenhilfe
    Um neue Antragsteller*innen im Bereich... weiter..
    SEMINAR-NR. I6-560A/17
    Projekt B
    Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in stationären Einrichtungen der Hilfe zur Erziehung
    Qualifizierung zum/zur Beteiligungskoordinator*in - Reihe C
    Partizipation nimmt das Thema Machtverteilung in... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-702B/17
    Mit Konflikten und herausfordernden Situationen umgehen - Qualifizierung für Migrationsfachdienste
    Die Migrationsfachdienste sind die ersten... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-150A/17
    Herausforderungen der Datenschutz-Grundverordnung
    Beauftragte und Zuständige für den Datenschutz... weiter..
    Download Programm 2018