Kursdetails

    SEMINAR-NR. I3-300 /17

    Case Management - Professionalisierung in der Sozialarbeit
    Zertifikatsreihe Kurs N

    Wann
    10.05.2017, 14:00 Uhr - 16.06.2018, 13:00 Uhr
     
    Zielgruppe
    Mitarbeiter*innen aus allen sozialen Arbeitsfeldern, in denen die Klientinnen und Klienten im Mittelpunkt der Beratung stehen
     
    Leitung
    Sljoka, Slobodanka / von der Osten, Dirk / Seiker, Heike
     
    Zuständig
    Susanne Hecht
     
    Ort
    AWO Tagungszentrum Haus Humboldtstein, Remagen-Rolandseck
     
    TN-Beitrag
    1440 € (Externe: 1650 €) inklusive Unterkunft und Verpflegung
     

    Die berufsbegleitende Fortbildung Case Management ist eine Qualifizierung für hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Beratungseinrichtungen. Case Management (dt.: Fall- oder Unterstützungsmanagement) ist eine Form der "kundenorientierten" Fallberatung und -betreuung. Die Rolle der Beraterin/des Beraters wechselt dabei von dem klassischen "Ich regle das für dich" zu einer Managerin/einem Manager für die zu erbringenden Unterstützungsleistungen. Die Berater*innen werden in dieser neuen Rolle trainiert. Das Einschätzen von Bedürfnissen der Ratsuchenden, das gemeinsame Formulieren von Zielsetzungen und das Erstellen eines individuellen Unterstützungsplans gehören dabei zu den wichtigsten Handlungsschritten der*des Case Manager*in. Die Kursreihe umfasst drei Module. Zwischen dem ersten und zweiten Modul werden regionale Arbeitsgruppen durchgeführt. Wir werden wie folgt arbeiten: - Fallstudien - Kurzreferate, Kleingruppen- und Projektarbeit - angeleitetes Training der Beratung - kollegiale Beratung Modul 1: Einstieg in das Case Management - vom Intake bis zur Planung (24 UE) Mi., 10.5. bis Sa. 13.5.2017, Remagen-Rolandseck Regionalgruppen (12 UE): Die regionalen Arbeitsgruppen werden zwischen dem ersten und zweiten Modul durchgeführt. Sie umfassen zwei eintägige Treffen, die durch Absolventen und Absolventinnen bisheriger Kursreihen moderiert werden. Ziel ist der Praxistransfer durch Fallarbeit und kollegiale Beratung. Die Termine hierfür werden im Seminar vereinbart. Modul 2: Qualitätsoptimierung in der Sozialarbeit (24 UE) Mi., 14.2. bis Sa. 17.2.2018, Hannover Hausarbeit (39 UE): Auf das zweite Modul folgt die Phase der Hausarbeit. Hierbei wird der Blick vor allem auf die Systemperspektive und die Managementrolle gerichtet. Modul 3: Praxistransfer in Migrationsarbeit / Seniorenarbeit (24 UE) Mi., 13.6. bis Sa. 16.6.2018, Remagen-Rolandseck Voraussetzungen für den Zertifikatsabschluss sind: - Regelmäßige Teilnahme an den Modulen und Regionalgruppen - Erstellung einer mindestens 15seitigen Hausarbeit - Präsentation ausgewählter Ergebnisse der Hausarbeit im Abschlussmodul

     
    Veranstaltungen April 2017
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2
    3 4 5 6 7 8 9
    10 11 12 13 14 15 16
    17 18 19 20 21 22 23
    24 25 26 27 28 29 30
       
    SEMINAR-NR. A1-680 /17
    ICF - Aufbau und Funktion. Kontext und Teilhabe. Basisseminar
    Die ICF (Internationale Klassifikation der... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-801 /17
    Datenschutz in der Beratung
    In dieser Fortbildung geht es um das immer... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-640 /17
    Schulung und Beratung von pflegenden Angehörigen - Pflegeberatung nach § 45 SGB XI
    Das Pflegeversicherungsgesetz sieht im § 45 SGB... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-380 /17
    Motivierende Gesprächsführung Förderung von Veränderungsbereitschaft
    Die Motivierende Gesprächsführung ist ein sowohl... weiter..
    SEMINAR-NR. I7-830A/17
    Erfolgreiche Verbandsentwicklung - Veränderungen im Mitgliederverband initiieren, begleiten und nachhaltig in den Alltag der AWO integrieren
    Die AWO ist ein auf gemeinsamen Grundwerten... weiter..
    SEMINAR-NR. I2-820A/17
    Praxistransfer "HerzlichAnkommen" im Projekt "Bürgerschaftliches Engagement für Flüchtlinge in der AWO"
    Im Förderzeitraum Januar bis Dezember 2017 des... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-821A/17
    Freiwilligenkoordination - Praxistransfer "HerzlichAnkommen" im Projekt "Bürgerschaftliches Engagement für Flüchtlinge in der AWO"
    Die Freiwilligenkoordination ist unter anderem... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-774A/17
    Einführung in die Grundlagen des deutschen Asylverfahrens
    Die gestiegenen Flüchtlingszahlen resultieren in... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-830 /17
    Freiwilliges Engagement in der Suchthilfe. Beratung und Unterstützung von Verantwortlichen in der Selbsthilfe
    Ehrenamtliche Leiter*innen und Teilnehmende von... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-271 /17
    "Wenn Gespräche schwierig werden?", Personenzentrierte und bedarfsorientierte Kommunikation
    Warum erscheint es manchmal so schwer: - mit... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-330 /17
    Netzwerkmanager*in im Sozialraum Reihe C
    Teilhabe von Menschen an der Gesellschaft beginnt... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-600 /17
    Suchtbelastete Familien und ihre Kinder
    Fast jedes sechste Kind erlebt Sucht im... weiter..
    Download Programm 2017