Kursdetails

    SEMINAR-NR. I3-204 /17

    Ausbildung zum*zur Qualitätsbeauftragten, Kurs B

    Wann
    16.10.2017, 14:00 Uhr - 01.12.2017, 13:00 Uhr
     
    Zielgruppe
    Mitarbeiter*innen von Diensten und Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens, die Qualitätsmanagementsysteme aufbauen, entwickeln, einführen oder aufrechterhalten wollen
     
    Leitung
    Pradel, Joachim
     
    Zuständig
    Karin Kunert
     
    Ort
    Johanniter-Akademie, Münster
     
    TN-Beitrag
    2600 € (Externe: 2800 €) inklusive Unterkunft und Verpflegung
     

    Qualitätsbeauftragte (QB) sind in allen QM-Systemen ein wichtiges Bindeglied zwischen der Unternehmensleitung und der Mitarbeiterschaft. Zu ihren Aufgaben gehören die Einführung und Aufrechterhaltung des QM-Systems, die Organisation der Dokumentation und der internen Kommunikation, die Initiierung und Begleitung von Qualitätszirkeln, die Sicherstellung regelmäßiger interner Audits und vieles mehr. Um diesen vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden, benötigen Qualitätsbeauftragte grundlegende Kenntnisse des modernen Qualitätsmanagements sowie der relevanten Qualitätsnormen. Dieses Basiswissen erhalten die Teilnehmer*innen der QB-Ausbildung in Verbindung mit praktischen Beispielen und Anleitungen zur Einführung und zur Aufrechterhaltung normbasierter Managementsysteme nach der DIN EN ISO 9001 oder dem AWO-Tandem-Modell. Zu den Ausbildungsinhalten zählen u. a.: - Grundlagen von Managementsystemen - Die Normenreihe DIN EN ISO 9000 ff. und die AWO-Anforderungen - Entwicklung und Einführung von Managementsystemen - Planung und Durchführung interner Audits - Aspekte der Kommunikation und Motivation - Präsentations- und Moderationsmethodik Die Ausbildungsinhalte beruhen auf den Vorgaben des "Leitfadens zur Zertifizierung von Qualitätsfachpersonal", der von den DAkkS akkreditierten Zertifizierungsstellen der TÜV NORD CERT GmbH, des TÜV Rheinland und des TÜV Thüringen herausgegeben wird, und basieren darüber hinaus auf dem Regelwerk der Europäischen Organisation für Qualität (EOQ). Alle Inhalte werden nicht nur unter dem Blickwinkel der DIN EN ISO 9000 ff., sondern auch unter Berücksichtigung der AWO-Qualitätsnormen vermittelt. Die Ausbildung gliedert sich in zwei Blöcke zu je 5 Tagen; die Prüfung zur Personenzertifizierung wird am letzten Tag des zweiten Blocks abgenommen. Voraussetzung für die Prüfungsteilnahme ist: - eine abgeschlossene Berufsausbildung oder höherwertige Ausbildung und mindestens ein Jahr Berufserfahrung nach dem Abschluss - davon mindestens ein Jahr mit qualitätsbezogenen Tätigkeiten Sofern keine Berufsausbildung oder kein höherwertiger Abschluss vorliegt, kann eine fünfjährige Berufserfahrung anerkannt werden. Prüfung: Die 90-minütige schriftliche Multiple-Choice-Prüfung wird durch die TÜV NORD CERT GmbH durchgeführt. Mit Bestehen der Prüfung erhalten die Teilnehmer*innen ein von der Personalzertifizierungsstelle der TÜV NORD CERT GmbH ausgestelltes persönliches Zertifikat. Termine Teil 1: 16.10. - 20.10.2017 Teil 2: 27.11. - 01.12.2017

     
    Veranstaltungen August 2017
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31
       
    SEMINAR-NR. I3-400 /17
    Management von Tageseinrichtungen für Kinder
    Zertifikatsreihe - Kursreihe L
    Die Bedeutung und Aufgabenvielfalt der... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-681 /17
    ICF - Aufbau und Funktion. Konzeptentwicklung in der Hilfeplanung zur Teilhabe. Aufbauseminar
    Die ICF (Internationale Klassifikation der... weiter..
    Download Programm 2017