Kursdetails

    SEMINAR-NR. I3-467 /18

    Kurs B "Kinderstube der Demokratie" - Chancen und Herausforderungen für Kita-Leitungen

    Wann
    29.01.2018, 14:00 Uhr - 23.03.2018, 13:00 Uhr
     
    Zielgruppe
    Leitungskräfte von Kindertageseinrichtungen, die Partizipation nach dem Konzept "Die Kinderstube der Demokratie" umsetzen (wollen)
     
    Leitung
    Hansen, Rüdiger / Redecker, Sabine / Prof. Dr. Knauer, Raingard
     
    Zuständig
    Susanne Hecht
     
    Ort
    AWO Tagungszentrum Haus Humboldtstein, Remagen-Rolandseck
     
    TN-Beitrag
    1000 € (Externe: 1160 €) inklusive Unterkunft und Verpflegung
     

    Partizipation ist ein Recht von Kindern und damit gleichzeitig eine Herausforderung für pädagogische Fachkräfte - insbesondere auch für Leitungen von Kindertageseinrichtungen. Die Gestaltung einer demokratischen Kita verlangt von Leitungen, sich gleichzeitig auf mehreren Ebenen mit Partizipation auseinanderzusetzen. Einerseits gilt es, die Partizipation von Kindern zu gestalten, also zu klären, welche Rechte den Kindern zustehen sollen und welche Strukturen und Prozesse im Alltag der Kita notwendig sind, damit sie ihre Rechte nutzen können. Darüber hinaus hat die Beteiligung von Kindern stets auch Auswirkungen auf die Leitungstätigkeit selbst. Hier geraten schnell Fragen nach der Leitungsrolle in einer demokratisch organisierten Kita, nach den mit Partizipation verbundenen Bildungsprozessen des Teams oder nach den Beteiligungsrechten der Eltern sowie der Fachkräfte selbst in den Blick. Die Partizipation von Kindern kann letztlich nur gelingen, wenn der Alltag in der gesamten Kita demokratisch gestaltet wird. Partizipation nach dem Konzept "Die Kinderstube der Demokratie" zu gestalten, bietet Kita-Leitungen die Chance, ihre Einrichtung insgesamt zu einem lebendigen demokratischen Ort zu entwickeln. Ziele des zweiteiligen Seminars sind: ? für demokratische Prozesse in der gesamten Kita zu sensibilisieren ? die Rolle als Kita-Leitung in Bezug auf die Partizipation von Kindern, Eltern und Fachkräften zu klären ? Möglichkeiten zu erarbeiten, Demokratiebildungsprozesse des Kita-Teams herauszufordern und zu begleiten ? die Bedeutung von Partizipation für Qualitätsentwicklung und -sicherung zu klären Themen der Fortbildung sind u.a. ? Partizipation und Leitung ? Rechtliche Grundlagen für Partizipation von Kindern, Eltern und Fachkräften ? Begründungen für Partizipation ? Anforderungen an Kompetenzen pädagogischer Fachkräfte und Leitungen ? Einführung neuer Mitarbeiter/innen in partizipative Arbeitsweisen ? Qualitätsentwicklung und Partizipation ? Bedeutung von Partizipation beim Übergang in die Schule TERMINE: Modul 1: Mo., 29.01.2018 bis Do., 01.02.2018, Beginn 14 Uhr, Ende 13 Uhr Modul 2: Di., 20.03.2018 bis Fr., 23.02.2018, Beginn 14 Uhr, Ende 13 Uhr

     
    Veranstaltungen August 2017
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31
       
    SEMINAR-NR. I3-400 /17
    Management von Tageseinrichtungen für Kinder
    Zertifikatsreihe - Kursreihe L
    Die Bedeutung und Aufgabenvielfalt der... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-681 /17
    ICF - Aufbau und Funktion. Konzeptentwicklung in der Hilfeplanung zur Teilhabe. Aufbauseminar
    Die ICF (Internationale Klassifikation der... weiter..
    Download Programm 2017