Kursdetails

    SEMINAR-NR. I2-720 /17

    Interkulturelle Kompetenz für Führungskräfte und Mitarbeitende der AWO-Dienste

    Wann
    18.09.2017, 12:00 Uhr - 22.11.2017, 16:00 Uhr
     
    Zielgruppe
    Fach- und Leistungskräfte in Migrationsfachdiensten
     
    Leitung
    Remmert, Meinolf / Dr. Süzen, Talibe
     
    Zuständig
    Talibe Süzen
     
    Ort
    Berlin und Hannover
     
    TN-Beitrag
    435 € inklusive Unterkunft und Verpflegung
     
    Download Seminarinfo

    Soziale Arbeit erfordert je nach Arbeitsfeld unterschiedliche Methoden und spezifisches Handwerkszeug, dazu gehört auch die interkulturelle Kompetenz. Unter interkultureller Kompetenz verstehen wir eine professionelle Grundhaltung, die Fachkräfte in die Lage versetzt, mit Vielfalt, Diversität und Ambivalenzen umgehen zu können. Interkulturelle Kompetenz ist ein Baustein der interkulturellen Öffnung. In diesem Seminar wird interkulturelle Kompetenz als Bedingung und zugleich Bestandteil der Sozialen Arbeit im Kontext der Migrationssozialarbeit behandelt. Vor allem Mitarbeitende aus den Fachdiensten MBE und JMD erleben sich häufig in der Schnittstelle der konkreten individuellen Beratung von Ratsuchenden einerseits und ihrer Einbindung in beruflichen Systemen andererseits. Sie sind angefragt, als Expertinnen und Experten bei der Entwicklung im Sozialraum, oft aber auch in Schulen, Gremien, kommunalen Verwaltungen, Politik, bei Tagungen und anderen Anfragen bei der (Weiter-)entwicklung interkultureller Kompetenz mitzuwirken. Rahmen und Inhalte der Fortbildung bildet die Praxishilfe der Arbeiterwohlfahrt "Interkulturelle Öffnung der Bundesprogramme Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer und Jugendmigrationsdienste (2015)". Mittels dieser Handreichung, vieler Übungen, Fallbeispielen aus der Praxis und Simulationen werden den Seminarteilnehmern*innen neue Impulse, Handlungssicherheit in interkulturellen Überschneidungssituationen und Anlass zur Reflexion ihres Arbeitsalltags gegeben - und sie werden bei der Einschätzung unterstützt, welche interkulturellen Elemente sie nutzen können, wie sie sich als Expertinnen/Experte in verbandliche, sozialräumliche oder kommunale Planung und in Kursen und Seminaren erfolgreich und mit guter Fachlichkeit einbringen können Folgende Inhalte werden in drei Blockveranstaltungen konkret behandelt Grundlagen: - Reflexion des eigenen beruflichen Umfeldes: Erwartungen, Erfahrungen, Chancen und Abgrenzungen - Eigenerfahrung und Fremdwahrnehmung Begrifflichkeiten: - Interkulturelle Kompetenz, interkulturelle Öffnung, Interkulturalität, Diversity, Kultursensibilität - Erwartungen und Aufgabenstellung im eigenen Verband Bausteine: - Grundlagen zur Arbeit im interkulturellen Kontext - Umgang mit Vielfalt - Wahrnehmung - Elemente und Möglichkeiten der Interkulturellen Kommunikation - Umgang mit Konflikten - Migrationsgeschichte - Rassismus - Kommunale Integrationsplanung und Interkulturelle Öffnung - Methoden und Übungen zur Arbeit mit Gruppen - Hilfestellung zur Argumentieren - Exemplarische Umsetzungsplanung Modul 1 + 2 Seminar-Nr. A2-722/17 vom 18.09. - 20.09.2017 in Berlin Modul 3 Seminar-Nr. A2-723/17 vom 21.11. - 22.11.2017 in Hannover

     
    Veranstaltungen Juni 2017
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4
    5 6 7 8 9 10 11
    12 13 14 15 16 17 18
    19 20 21 22 23 24 25
    26 27 28 29 30
       
    SEMINAR-NR. A3-232 /17
    QB-Update 2 - SWOT-Analyse - Risiko eindämmen und Chancen nutzen
    Qualitätsbeauftragte übernehmen eine zentrale... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-170 /17
    Von der Fach- zur Führungskraft
    Praxisseminar für angehende Führungskräfte
    Der Wechsel aus dem Kreis der Kolleginnen und... weiter..
    SEMINAR-NR. V6-065 /17
    Netzwerktagung Projekt B - Beteiligungskoordination
    Die Absolvent*innen der Kursreihe A von "Projekt... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-831 /17
    Selbsthilfe Sucht - Der Umgang mit dem Neuen
    Die Selbsthilfegruppen Sucht sind in den letzten... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-825A/17
    Einzelbegleitung im Engagement mit Geflüchteten - Praxistransfer "HerzlichAnkommen" im Projekt "Bürgerschaftliches Engagement für Flüchtlinge in der AWO"
    Viele Koordinator*innen machen derzeit die... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-701A/17
    Mit professioneller Haltung beraten - Qualifizierung für Migrationsfachdienste
    Die Migrationsfachdienste sind die ersten... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-381 /17
    Konstruktive Beratung im Zwangskontext
    Menschen lassen sich nur schwer auf ein... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-670 /17
    Unterstützungsworkshop: DHW Konzept- und Antragstellung im Bereich der Quartiersentwicklung aus der Altenhilfe
    Um neue Antragsteller*innen im Bereich... weiter..
    SEMINAR-NR. I6-581 /17
    Bindungstheoretische Ansätze und Methoden in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien - Kursreihe in 4 Teilen (Zertifikatskurs)
    Die Bindungsforschung erlebt eine Renaissance in... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-155 /17
    Die Kunst des Führens - Vertiefungsseminar: Teamentwicklung aktiv gestalten - nach der Teamentwicklung ist vor der Teamentwicklung
    Sie wissen um Ihr Team. Sie kennen die Stärken... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-560 /17
    Hauswirtschaft - ein Teil vom Ganzen, Herausforderungen im Arbeitsalltag
    In Einrichtungen der Jugendhilfe erbringen die... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-460 /17
    Kinderstube der Demokratie
    Qualifizierung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für Partizipation in Kitas - Reihe E
    Partizipation ist schon in... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-561 /17
    Hier kommt alles zusammen: Verwaltungskraft in Beratungsstellen, NEU: inkl. Trainingstag zum telefonischen Erstkontakt und zur Anamneseerhebung
    Wenn es um den ersten Kontakt mit Anfragenden oder... weiter..
    Download Programm 2017