Kursdetails

    SEMINAR-NR. I3-320 /17

    Die zunehmende Arbeitsflut bewältigen - Arbeitsorganisation und Zeitmanagement für den Berufsalltag

    Wann
    22.05.2017, 14:00 Uhr - 28.06.2017, 13:00 Uhr
     
    Zielgruppe
    Fach- und Führungskräfte
     
    Leitung
    Overmann, Jutta / Puchalla, Michaela
     
    Zuständig
    Susanne Hecht
     
    Ort
    AWO Tagungszentrum Haus Humboldtstein, Remagen-Rolandseck
     
    TN-Beitrag
    920 € (Externe: 1060 €) inklusive Unterkunft und Verpflegung
     

    Das zweiteilige Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die mit den Themen Arbeitsverdichtung und Überlastung konfrontiert sind. Dabei entsteht häufig das Gefühl, den Überblick zu verlieren, das Wesentliche aus den Augen zu verlieren und einfach keine Zeit zu haben für die vielen Aufgaben. Genau hier setzt das Seminar an und greift die Fragen und Herausforderungen der Teilnehmenden auf. Gemeinsam geht es darum, Erfahrungen und Erlebnisse aus dem beruflichen Alltag zu reflektieren, sich mit anderen auszutauschen, neue Ideen zu entwickeln und Bewährtes zu festigen. Mit praxisnahen Übungen werden u. a. folgende Fragen erkundet: - Wie arbeite ich? Wie beginnt mein Arbeitstag und wie hört er auf? - Auf welche Aufgaben konzentriere ich mich, wenn ich sehr aufmerksam bin? - Was erledige ich, wenn ich müde werde? - Wie entscheide ich? - Was bestimme ich selbst, was wird von anderen fremd bestimmt? - Wie kann ich anders mit Störungen und Unterbrechungen umgehen? - Welche Aufgaben kann ich delegieren? Das Seminar soll dazu beitragen, mehr Gelassenheit zu gewinnen, um den wachsenden Herausforderungen wieder mit mehr Freude zu begegnen. Modul 1: Arbeitsorganisation und praktische Hilfen 22. - 24. Mai 2017 Im ersten Modul wird der eigene Arbeitstag betrachtet und die vorhandenen Strukturen benannt. Bewährte Arbeitsweisen werden gezielt betrachtet, Verbesserungspotenziale erkannt sowie eigene Stressfaktoren identifiziert. Hinzu kommen praktische Übungen und Tipps sowie ein Überblick zum Einsatz von vorhandenen oder auch neuen Arbeitshilfen, die den Ablauf systematischer gestalten. Dies soll dazu führen, bestehende und komplexe Strukturen bezogen auf die vielfältigen Aufgaben zu überprüfen, neu auszurichten, zu vereinfachen und entsprechend anzupassen. Modul 2: Zeitmanagement und eigene Ressourcen 26. - 28. Juni 2017 Das zweite Modul knüpft an den ersten Teil an und dient der Verstetigung und Vertiefung. Praxisnah wird bearbeitet, welche Hindernisse bei der Umsetzung im Wege stehen, was blockiert oder auch einfach schwer umsetzbar ist. Erfahrungen werden ausgetauscht und um weitere Ansätze, Methoden und praktische Tipps ergänzt. Inhaltlich geht es verstärkt um diese Themen: Aufgaben und Tätigkeiten delegieren, die nicht selbst erledigt werden müssen, eigene Ziele verfolgen und Personal führen bzw. im Team kommunizieren. Der Umgang mit der Zeit wird gemeinsam reflektiert und das eigene Zeitmanagement mit Hilfe praktischer Übungen analysiert.

     
    Veranstaltungen April 2017
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2
    3 4 5 6 7 8 9
    10 11 12 13 14 15 16
    17 18 19 20 21 22 23
    24 25 26 27 28 29 30
       
    SEMINAR-NR. A1-680 /17
    ICF - Aufbau und Funktion. Kontext und Teilhabe. Basisseminar
    Die ICF (Internationale Klassifikation der... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-801 /17
    Datenschutz in der Beratung
    In dieser Fortbildung geht es um das immer... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-640 /17
    Schulung und Beratung von pflegenden Angehörigen - Pflegeberatung nach § 45 SGB XI
    Das Pflegeversicherungsgesetz sieht im § 45 SGB... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-380 /17
    Motivierende Gesprächsführung Förderung von Veränderungsbereitschaft
    Die Motivierende Gesprächsführung ist ein sowohl... weiter..
    SEMINAR-NR. I7-830A/17
    Erfolgreiche Verbandsentwicklung - Veränderungen im Mitgliederverband initiieren, begleiten und nachhaltig in den Alltag der AWO integrieren
    Die AWO ist ein auf gemeinsamen Grundwerten... weiter..
    SEMINAR-NR. I2-820A/17
    Praxistransfer "HerzlichAnkommen" im Projekt "Bürgerschaftliches Engagement für Flüchtlinge in der AWO"
    Im Förderzeitraum Januar bis Dezember 2017 des... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-821A/17
    Freiwilligenkoordination - Praxistransfer "HerzlichAnkommen" im Projekt "Bürgerschaftliches Engagement für Flüchtlinge in der AWO"
    Die Freiwilligenkoordination ist unter anderem... weiter..
    SEMINAR-NR. A2-774A/17
    Einführung in die Grundlagen des deutschen Asylverfahrens
    Die gestiegenen Flüchtlingszahlen resultieren in... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-830 /17
    Freiwilliges Engagement in der Suchthilfe. Beratung und Unterstützung von Verantwortlichen in der Selbsthilfe
    Ehrenamtliche Leiter*innen und Teilnehmende von... weiter..
    SEMINAR-NR. A3-271 /17
    "Wenn Gespräche schwierig werden?", Personenzentrierte und bedarfsorientierte Kommunikation
    Warum erscheint es manchmal so schwer: - mit... weiter..
    SEMINAR-NR. I3-330 /17
    Netzwerkmanager*in im Sozialraum Reihe C
    Teilhabe von Menschen an der Gesellschaft beginnt... weiter..
    SEMINAR-NR. A1-600 /17
    Suchtbelastete Familien und ihre Kinder
    Fast jedes sechste Kind erlebt Sucht im... weiter..
    Download Programm 2017